epd Film - 09/2020Add to Favorites

Get epd Film along with 5,000+ other magazines & newspapers

Try FREE for 7 days

bookLatest and past issues of 5,000+ magazines & newspapersphoneDigital Access. Cancel Anytime.familyShare with 4 family members.

1 Year$99.99

bookLatest and past issues of 5,000+ magazines & newspapersphoneDigital Access. Cancel Anytime.familyShare with 4 family members.
(Or)

Get epd Film

1 Year $44.99

Save 25%
book12 issues starting from 9/2021 phoneDigital Access. Cancel Anytime.

Buy this issue $4.99

book09/2020 issue phoneDigital Access.

Gift epd Film

  • Magazine Details
  • In this issue

Magazine Description

In this issue

Liebe Leserin, lieber Leser, eigentlich handelt der polnische Film Die Maske von einem Rocker, dem nach einem Unfall ein neues Gesicht transplantiert wird; der Film von Małgorzata Szumowska lief auf der Berlinale und kam letztes Jahr in unsere Kinos. ­Zugleich bettet er seine Geschichte in eine feine religionskritische Satire ein – denn der Unfall geschah auf der Baustelle der Christus-König-Statue, auf deren Höhe die Kirchenoberen stolz sind, übertrifft sie doch die berühmte Statue in Rio de Janeiro um sechs Meter. Size does matter. Die nationalkonservative Regierung Polens ist gerade dabei, den Rechtsstaat in unserem Nachbarland zu beschädigen und zu demontieren. Sie hat etwa den Justizapparat umgebaut; und sie hat in ihrer Personalpolitik auch nicht vor der staatlichen Filmförderung (ohne die kaum ein Film in Polen entstehen kann) und ihren Gremien haltgemacht. Dennoch entstehen in Polen so kritische Filme wie in kaum einem Land des ehemaligen Ostblocks. Gerade die katholische Kirche, mit der die regierende rechte PiS-Partei eng verwoben ist, wird oft zum Thema – in Filmen wie Klerus, der den Missbrauch aufgriff, oder Corpus Christi, der jetzt bei uns anläuft. Andere polnische Filme brechen mit historischen Tabus – wie der oscarprämierte Ida von Paweł Pawlikowski. Der größte Erfolg des polnischen Films gilt vielen im eigenen Land als antipolnisch. Über dieses Spannungsverhältnis und die Themen polnischer Filme informiert Sie in diesem Heft Jörg Taszman.

  • cancel anytimeCancel Anytime [ No Commitments ]
  • digital onlyDigital Only